Kinofilmseite
Startseite
Update zu Rezis

Kinofilme:
2008
2007
2006

Gästebuch
Archiv

Serien
Verführung einer Fremden

Inhalt:
In der U-Bahn trifft die Reporterin Ro (Halle Berry) ihre alte Freundin Grace, die ihr von einer Affäre mit dem verheirateten Werbemogul Harrison Hill (Bruce Willis) erzählt. Die beiden hätten sich im Internet kennengerlernt und nun nach einer heißen Affäre meldet er sich nicht mehr. Sie will, dass Ro eine Story über ihn rausbringt und ihn so zerstört. Kurz darauf wird Grace tot aufgefunden und Ro vermutet, dass Hill dahinter steckt und macht sich zusammen mit ihrem Kollegen und Computerexperten Miles (Giovanni Ribisi) auf die Wahrheit herauszufinden, in dem sie sich als Köder anbietet.

Meinung:
Dieser Film hat im Grunde eine wirklich gute Story, mit vielen spannenden Elementen und überraschenden Wenden. Trotzdem nutzt er das Potenzial nicht ganz, weil es einfach Unmengen an unübersehbaren Logikfehlern gibt. Viele Szenen sind einfach total unglaubwürdig und manches gänzlich an den Haaren herbeigezogen. Auch die Rolle von Bruce Willis war mir doch zu viel Dämlichkeit auf einmal. Keiner, der ein Werbeimperium aufgebaut hat, ist sooo dumm. Zum Glück waren es klasse Schauspieler, denen ich trotzdem gerne zugesehn habe. Trotz diesen Storyteilen, wo ich nur den Kopf schütteln konnte, war der Film ziemlich unterhaltend und spannend, aber leider hinter meinen Erwartungen. Trotzdem ist er für einen DVD-Abend wahrscheinlich keine schlechte Wahl, weil die Grundidee der Story doch gut rübergebracht wurde.

Infos:
Thriller
Originaltitel: „Perfect Stranger“
Mit Halle Berry, Bruce Willis, Giovanni Ribisi
Gesehen am 29.4.2007
im Hollywood Megaplexx
30.4.07 16:36
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
.
Gratis bloggen bei
myblog.de